Bahnsteig 1: das 19. Jh.

Die industrielle Revolution ist in vollem Gang: die ersten Eisenbahngesellschaften und die ersten Dampflokomotiven.

Vom 1. Oktober 1828, als die erste Eisenbahnstrecke von Saint Etienne nach Andrézieux eröffnet wurde, bis zum Ende des 19. Jahrhunderts erlebt die Eisenbahn einen phänomenalen Aufschwung.
Auf diesem Bahnsteig stehen 6 Dampflokomotiven und 3 Wagen stellvertretend für die rasend schnelle Erweiterung der Eisenbahnlinien und die Schienenkilometer, die im Lauf der Zeit das gesamte französische Staatsgebiet durchziehen würden.
Hier können Sie die Lokomotive „Saint-Pierre“ Buddicom von 1844 bestaunen, die Vorfahrin aller französischen Lokomotiven und die Älteste im Museum, sowie auch jene, die ihre Nachfolge antraten, etwa die Aigle Nr. 6.
Unzählige Privatunternehmen erhalten die Konzession und das Nutzungsrecht der Strecken, die von nun an ganz Frankreich durchziehen.